Allgemeines

Das Kilian-Hofmann-Haus - zwei Einrichtungen in einem Heim der Eingliederungshilfe

 Das Kilian-Hofmann-Haus ist ein Heim der Eingliederungshilfe (im Sinne des Sozialgesetzbuches XII) für chronisch psychisch kranke Menschen- es besteht aus einem Langzeit-Wohnheim mit 25 Plätzen (Haus 12) und einer Übergangseinrichtung mit 10 geschlossenen und 10 offenen bzw. halboffenen Plätzen (Haus 8). Zielgruppe sind nicht pflegebedürftige, chronisch kranke Menschen mit Bedarf an Tagesbetreuung und -strukturierung und vollstationärer Unterbringung.

Der heterogene Charakter psychischer Erkrankungen mit ihren individuell ausgeprägten somatischen und sozialen Folgen erfordert ein differenziertes Hilfespektrum. Bei der individuellen Gestaltung der Hilfen sind folgende Prinzipien handlungsleitend.

  1. Individuelle Hilfeplanung
  2. Ressourcenorientierung
  3. Selbsthilfe vor Fremdhilfe
  4. ambulant vor stationär

Der ressourcenorientierte Ansatz bietet die Möglichkeit, den Betroffenen stärker in den Prozess einzubeziehen und alle weiteren potentiellen Partner in die Behandlung des Problems zu integrieren, Die Verbesserung der Lebenslagen und die Integration in die Gesellschaft stehen im Mittelpunkt unserer Bemühungen. 

 

drucken Drucken
Schriftgröße AAAKontrast Kontrast
Ansprechpartner:
Heimleiter
Dipl. Soz.-Päd. (FH)
Werner Hartmann
Am Sommerberg 10
Tel: 09352 503-70011
Fax: 09352 503-70000
Kilian-Hofmann-Haus Wiedereingliederungsh. Haus 12 Hausleitung
Heilerziehungspflegerin
Liena Drenth
Am Sommerberg 12
Tel: 09352 / 503-71202
Fax: 09352 / 503-70000
Kilian-Hofmann-Haus Übergangswohnheim Haus 8 Hausleitung
Sozialarbeiterin
Marina Treutlein
Am Sommerberg
Tel: 09352 / 503-70851
Fax: 09352/ 503-70000